Ästhetische Chirurgie - Körper

Ästhetische Chirurgie

beim Penis

Eine Penisvergrößerung (Augmentation)setzt sich aus Penisverlängerung und Penisverdickung zusammen. Realistisch sind ein Längenwachstum von 2-4 cm und ein rund 2-3cm größerer Umfang, da die Vernarbungen nach der OP durch das Zusammenziehen der Bänder den anfänglich gewonnenen starken Längenzuwachs ein wenig abfedern. Chirurgen, die größere Werte versprechen, berufen sich also meist nicht auf das Endresultat. Eine Zunahme um die genannten Werte führt in den meisten Fällen aber doch zu einem befriedigenden Ergebnis.

Folgende Resultate kann man erzielen: 

  • Ein Längenzuwachs von 2-4 cm

  • Ein Umfangzuwachs von ca. 2-3 cm

Beispiel 1

Haben Sie vor der Operation eine Länge von 8 cm und nach der Penisverlängerung eine Länge von 11,5 cm. Das Ergebnis, welches um 1/3 mehr Länge dann aufweist, kann sich auf jeden Fall "sehen lassen kann".

Beispiel 2

Sollte Ihr Penis bereits vor der OP mit einer Erektionslänge von über 12 cm im unteren Normalbereich liegen, können wir mit Hilfe unser OP-Technik ein schönes und zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.

Ästhetische Chirurgie

bei der Schamlippe

Unter Labioplastik versteht man Eingriffe zur Verkleinerung, Modifizierung, Rekonstruktion oder Entfernung der Schamlippen. Am häufigsten wird eine Verkleinerung der inneren Schamlippen angestrebt, sodass diese gänzlich von den äußeren Schamlippen bedeckt werden. Der hierfür nötige Eingriff wird unter lokaler Betäubung mit einem Radiochirurgie-Gerät (Laserskalpell) durchgeführt, wobei die Schnittränder mit feinen, selbstauflösenden Nähten verschlossen werden, um das Ergebnis zu optimieren.

Welche weitere Methoden gibt es?

Die Schnittführung zur Gewebeentfernung erfolgt mittels Exzision (Konturierung – Längenschnitt bei weitgehender oder vollständiger Entfernung der inneren Schamlippen), Deepithelisierung (Entnahme aus dem mittleren Bereich, der äußere Rand bleibt unangetastet), Wedge-Inzision (Entfernung eines dreieckigen Gewebestücks und abschließendes Vernähen der Ränder) oder 3D Reduction Labioplasty, eine Weiterentwicklung der zuvor genannten Methoden, bei der auch die Klitorisvorhaut adaptiert werden kann. 

Operation & Kosten

Voraussetzung für die OP ist eine vollständige Intimrasur sowie ein Verzicht auf Medikamente, die auf die Blutgerinnung einwirken (z.B. Aspirin). Sechs Stunden vor der OP muss die Patientin nüchtern bleiben. Die Kosten für den Eingriff liegen zwischen 2000 und 4000 EUR inkl. Vor- und Nachsorge, Krankenhausaufenthalt und Narkose.

Ästhetische Chirurgie

Fettabsaugung

Lokale, diätresistente Fettpolster (Adipositas localisata) an Bauch, Hüfte, Schenkel oder Armen bekommt man selbst durch Sport und Ernährungsumstellung nicht in den Griff. Bei Frauen machen sie sich häufig an Oberschenkeln und Hüfte bemerkbar und gehen mit Schwangerschaftsstreifen und Einkerbungen in den oberen Hautschichten (Orangenhaut) einher. Diese Fettpölsterchen führen zu einer verminderten Durchblutung und wirken sich aufgrund ihres unvorteilhaften Aussehens oft negativ auf das Selbstwertgefühl der Betroffenen aus. Die Ursache dafür liegt im Fettgewebe der Unterhaut, das auch durch verringerte Kalorienzufuhr nicht abgebaut werden kann. Durch eine Absaugung lässt sich das Erscheinungsbild hingegen gut und dauerhaft korrigieren, insbesondere bei lokalen Fettdepots an Hüfte, Bauch und Kinn.

Weitere Informationen rund um den Eingriff

Vor dem Eingriff empfehlen wir Ihnen, Ihre Erwartungen mit unserem plastischen Chirurgen genau abzuklären. Bedenken Sie, dass Fettabsaugen keine Diät ersetzt. Dabei geht es nämlich nicht darum, alle Fettzellen zu entfernen, sondern eine neue, gleichmäßige Kontur zu erzeugen. Örtlich begrenzte Fettpolster lassen sich damit in jedem Alter erfolgreich entfernen. Voraussetzung für ein befriedigendes Ergebnis ist eine elastische, straffe Haut, die sich nach dem Eingriff wieder gut an die neu gewonnene Körperform anpasst.

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.